Notiz wurde gespeichert
Notizzettel
Asthma

Reliever-Reliance-Test

Frau hält Asthma Inhalator in der Hand

Der Reliever-Reliance-Test soll aufzeigen, dass ein übermäßiger Gebrauch des SABA-Inhalators das Risiko für Asthmaanfälle erhöhen kann. SABA ist die Abkürzung für „short-acting beta2-agonist“, auf Deutsch: ein Beta-2-(Sympatho-)Mimetikum mit schnellem Wirkeintritt.

Generell erfolgt die Asthmatherapie mit zwei unterschiedlichen Substanzen; zum einen behandelt man die vorherrschende Entzündung, zum anderen die Symptome. Zur Symptombehandlung wird ein SABA verabreicht (Beta-2-Sympathomimetika), während die Entzündung durch eine Therapie mit inhalativem Kortikosteroid behandelt wird. Wichtig ist, dass die Therapie mit inhalativem Kortikosteroid nicht vernachlässigt wird, da nur diese die zugrunde liegende Entzündung bekämpft und somit zu einer besseren Asthmakontrolle führt.

Viele Patienten fühlen sich allerdings mit ihrem SABA-Inhalator „sicher“ und glauben fälschlicherweise, dass dies der beste Weg ist, um ihre Symptome zu kontrollieren. Ihnen ist oft nicht bewusst, dass die drei- oder mehrmalige wöchentliche Verwendung ihres SABA-Inhalators ein Zeichen dafür ist, dass ihr Asthma möglicherweise nicht so gut kontrolliert ist, wie es sein könnte, und dass ein erhöhtes Risiko für einen Asthmaanfall besteht. Der Reliever-Reliance-Test hilft zu verstehen, ob Sie sich möglicherweise zu sehr auf ihren „blauen SABA-Inhalator“ verlassen, und unterstützt Sie im Dialog über die Asthmabehandlung mit Ihrem Arzt.

Oft verwenden Asthmapatienten den entzündungshemmenden „Controller“ (den Kortikosteroid-Inhalator zur Erhaltungstherapie) zu wenig und verlassen sich stattdessen zu sehr auf die SABA-Therapie, die eine schnelle und vorübergehende Linderung verschafft, aber eine Verschlimmerung der Symptome verschleiern kann. SABA allein wirkt nicht gegen die zugrunde liegende Entzündung, so dass die Patienten dem Risiko einer Asthmaverschlimmerung und einer möglichen Belastung durch die häufige Gabe dieses Medikamentes ausgesetzt sind.

Asthma Behandlung

Bei dem fünfteiligen Test – der von Professor Rob Horne, University College London (UCL), einem führenden Experten für Verhaltensmedizin, in Zusammenarbeit mit Kollegen von der International Primary Care Respiratory Group (IPCRG) konzipiert und entwickelt wurde – handelt es sich um eine bearbeitete Version des validierten und weltweit verwendeten Beliefs about Medicines Questionnaire (BMQ). Er wurde vollständig von AstraZeneca UK Limited finanziert. Die Asthma Right Care Initiative ist eine globale Bewegung unter der Führung des IPCRG, die von AstraZeneca weltweit finanziert wurde.

Machen Sie jetzt den Test!


Mehr Beiträge über Asthma

19.11.2020

19.11.2020